BITTE ADDEN!

BITTE ADDEN!
ADD THIS!

25. Juni 2017

Harley Days: Laut, dreckig, gesundheitsschädigend | Die Linke. Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft

Harley Days: Laut, dreckig, gesundheitsschädigend | Die Linke. Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft



Ein Kommentar von Stephan Jersch, umweltpolitischer Sprecher
Am Sonntag ist es also wieder so weit: Bei den diesjährigen Harley Days fahren wieder tausende Motorradfahrer_innen quer durch Hamburg. Etwa 50.000 Teilnehmer_innen werden diesmal erwartet, wie der Veranstalter am Freitag mitteilte.
Das Problem: Wegen der hohen Abgaswerte und der enormen Lärmentwicklung sind viele Hamburger_innen zunehmend genervt – und das völlig zu Recht! Zur Erinnerung: Im letzten Jahr hat der NABU während der sonntäglichen Biker-Parade durch die Innenstadt Lärmmessungen durchgeführt – mit einem erschreckendem Ergebnis: Bis zu 110 Dezibel wurden gemessen. Das ist lauter als ein Presslufthammer in 10 Meter Entfernung!

Die Regierung lügt: Stimmung ist nie gegen Flüchtlinge gekippt! | Neue Linkswende

Die Regierung lügt: Stimmung ist nie gegen Flüchtlinge gekippt! | Neue Linkswende



Die Regierung versucht uns einzureden, die Stimmung gegenüber Flüchtlingen sei gekippt und die Solidarität der Österreicher_innen habe nach dem Sommer 2015 stark abgenommen. Die SPÖ/ÖVP-Koalition rechtfertigt damit eine Asylrechtsverschärfung nach der anderen und Bundeskanzler Kern redet von Zuwanderungsbeschränkungen. Studien widerlegen die Behauptungen der Regierung klar.

Steuerskandal Cum-Ex: Abhaken, weitermachen | Das Erste - Panorama - Meldungen

Steuerskandal Cum-Ex: Abhaken, weitermachen | Das Erste - Panorama - Meldungen



Haken dran und abgelegt - es geht ja bloß um 31,8 Milliarden Euro. Man mag es nicht glauben, aber genauso gehen die Bundesregierung und die Koalitionsfraktionen im Bundestag mit dem größten Steuerraub in der Geschichte der Bundesrepublik um. Da haben Banken, Börsenmakler und Anwälte den Staat über ein Vierteljahrhundert hinweg um unfassbare Summen an Steuergeldern gebracht. Doch in der Regierung, in deren Reihen jene sitzen, die den Skandal schon früher hätten unterbinden können, sieht man keinen Anlass, Konsequenzen zu ziehen.

Der Postillon: Asterix-Comics wegen Verherrlichung von Doping aus dem Handel genommen

Der Postillon: Asterix-Comics wegen Verherrlichung von Doping aus dem Handel genommen



Berlin (dpo) - Ist das das Aus für die unbeugsamen Gallier? Wie der Ehapa-Verlag am Mittwoch mitteilte, werden alle Bände der beliebten Asterix-Reihe von Autor René Goscinny und Zeichner Albert Uderzo umgehend aus dem Handel genommen. Damit reagiert der Verlag auf eine Untersuchung der Nationalen Anti-Doping Agentur Deutschland (NADA), die jahrelanges flächendeckendes Doping bei den beliebten Comicfiguren nachweisen konnte.

Argumente für die Millionärsteuer



Veröffentlicht am 24.06.2017
Eine erste Auswahl von Argumenten für die Millionärsteuer - gesammelt bei Team Sahra. Gerne verbreiten und so gemeinsam Druck machen für mehr soziale Gerechtigkeit.


.ausgestrahltNews | 50.000 bilden 90 km lange Menschenkette


Was für ein schöner Tag! Gemeinsam organisiert von belgischen, niederländischen und deutschen Anti-Atom-Initiativen sind heute quer durch drei Länder so viele gegen Atomkraft auf die Straße gegangen wie schon seit Jahren nicht mehr.

Hier findest Du erste Bilder und einen noch wachsenden Pressespiegel: https://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/tihange-menschenkette/

50.000 Menschen bildeten Hand in Hand ein Band des Protestes über 90 Kilometer. Eine ganze Region wehrt sich – mit überregionaler Unterstützung – gegen die atomare Bedrohung. Europäische Zivilgesellschaft gegen europäische Atomwirtschaft. Und nicht umsonst hieß diese Aktion „KettenreAktion Tihange“. Denn der Protest gegen die belgischen Riss-Reaktoren Tihange 2 und Doel 3 ist nur der Anfang.

Für .ausgestrahlt – wir haben die regionalen Organisator*innen nach Kräften unterstützt – war und ist es ein besonderes Anliegen, dass es eben nicht nur um die belgischen Reaktoren geht. Denn die Region um Lüttich, Maastricht und Aachen, die heute mit der Menschenkette verbunden wurde, ist genauso durch französische, niederländische und deutsche Atomkraftwerke bedroht.

Und dazu kommt: Wir Menschen aus Deutschland sollten aus meiner Sicht nur dann Forderungen gegenüber der belgischen Regierung bezüglich Tihange und Doel erheben, wenn wir auch hierzulande unsere „Hausaufgaben“ machen. Zum Beispiel durch die Schließung der Brennelementefabrik in Lingen, die auch Belgien mit Brennstoff versorgt. Oder eben auch durch eine deutlich schnellere Abschaltung der acht noch immer laufenden AKW.

Ich weiß: In der Anti-Atom-Bewegung renne ich da offene Türen ein. Wir müssen das aber denjenigen Politiker*innen aus fast allen Parteien sagen, die in den letzten Tagen so vollmundig die Anliegen der Menschenkette unterstützt haben. Es gibt keine Unterscheidung in „böse“ ausländische und „gute“ deutsche AKW. Jeder Reaktor kann jeden Tag durchbrennen. Und deswegen müssen sie alle vom Netz.

Die Menschenkette macht Mut, für dieses Ziel weiter zu streiten. Noch vor wenigen Wochen wurden die Organisator*innen von nicht wenigen für verrückt erklärt angesichts dieses riesigen Projekts: 90 Kilometer, drei Sprachen, große Unterschiede der atompolitischen Ausgangssituationen, Protestkulturen und versammlungsrechtliche Rahmenbedingungen in den drei Ländern. Sie haben sich aber nicht beirren lassen und ihr großes Ziel konsequent verfolgt – mit einem riesigen Erfolg am heutigen Tag.

Das kann allen ein Vorbild sein: Setzen wir uns große Ziele und treten mit viel Energie dafür ein – dann können wir Erstaunliches erreichen.

Attac: "Von uns geht keine Gewalt aus" - ZDFmediathek

Attac: "Von uns geht keine Gewalt aus" - ZDFmediathek



Alle geplanten Proteste zum G20-Gipfel sollen friedlich verlaufen, sagt Thomas Eberhardt-Köster vom Attac-Koordinierungskreis. Protestiert werde u.a. für einen "gerechten Welthandel, statt Freihandel" und gegen die "Art und Weise, wie in Hamburg …

After 4 Years Of Not Throwing Away His Trash This Photographer Created A Powerful Photo Series | Bored Panda

After 4 Years Of Not Throwing Away His Trash This Photographer Created A Powerful Photo Series | Bored Panda



Fotograf Antoine Repessé sammelt über mehrere Jahre seinen Müll und macht eine eindrucksvolle Fotoserie.

Bundesamt schlägt Alarm: Auf Feldern stirbt die Natur aus | svz.de

Bundesamt schlägt Alarm: Auf Feldern stirbt die Natur aus | svz.de



Immer weniger Insekten und Vögel, ganze Biotope verschwinden. Bundesamt schlägt Alarm: Eine Agrarwende muss Tiere retten

\"Da wird mir schlecht\" - Hamburg 1

\"Da wird mir schlecht\" - Hamburg 1



"Da wird mir schlecht" - Thalia Intendant Joachim Lux ist empört darüber, dass Beethovens 9. Sinfonie auf der Grundlage von Friedrichs Schillers Gedicht "An die Freude" vor den Staatsgästen auf dem G20-Gipfel in der Elbphilharmonie aufgeführt wird. Musikfan und Förderer Frank Otto hält dagegen. Eine nicht alltägliche Kontroverse.

Firmen durften Rekultivierung ignorieren : Bergamt bei Kiesabbau im Zwielicht | svz.de

Firmen durften Rekultivierung ignorieren : Bergamt bei Kiesabbau im Zwielicht | svz.de



Rund um Mühlberg ignorieren manche Firmen Auflagen zur Rekultivierung – Landtag schaltet sich ein und pocht auf Recht und Ordnung

Atomkraft: Diese interaktive Karte zeigt das Strahlenrisiko - SPIEGEL ONLINE

Atomkraft: Diese interaktive Karte zeigt das Strahlenrisiko - SPIEGEL ONLINE



Zehntausende wollen am Sonntag gegen marode AKW hinter der deutschen Grenze demonstrieren. Wie groß ist das Risiko, dass im Ernstfall eine nukleare Wolke über Ihren Wohnort zieht? Unsere interaktive Karte gibt eine Einordnung.

Papst Franziskus kritisiert Waffenbranche - SPIEGEL ONLINE

Papst Franziskus kritisiert Waffenbranche - SPIEGEL ONLINE



"Sie sagen das eine und tun das andere": Beschäftigte und Unterstützer der Waffenbranche können sich laut Papst Franziskus nicht ernsthaft als christlich bezeichnen.

Deutsch-französisches Energieforum Straßburg

Deutsch-französisches Energieforum Straßburg



Die Wahl des neuen französischen Präsidenten Macron, seine neue absolute Parlamentsmehrheit und vor allem die Ernennung des Umweltminister Hulot schaffen Hoffnung auf eine Veränderung der alten, atomverkrusteten Energiepolitik Frankreichs - so der Tenor auf dem zweitägigen deutsch-französischen Energieforum in Straßburg letzte Woche, organisiert von der deutschen Energieagentur DENA und der französischen Forschungseinrichtung ADEME.

24. Juni 2017

Abgasskandal: VW-Manager von USA weltweit zur Fahndung ausgeschrieben - SPIEGEL ONLINE

Abgasskandal: VW-Manager von USA weltweit zur Fahndung ausgeschrieben - SPIEGEL ONLINE



In der Abgasaffäre setzt die US-Justiz ihren harten Kurs gegen frühere VW-Manager fort. Fünf von ihnen wurden nun einem Bericht zufolge zur weltweiten Fahndung ausgeschrieben, ein sechster sitzt bereits in Haft.

Kraftwerksbauer: ″Solarausbau stärkt Wirtschaftskraft″ | Wissen & Umwelt | DW | 23.06.2017

Kraftwerksbauer: ″Solarausbau stärkt Wirtschaftskraft″ | Wissen & Umwelt | DW | 23.06.2017



Solarstrom ist oft die günstigste Energie. Die Wirtschaft wird deshalb gestärkt, wenn Solarkraft ausgebaut wird, sagt Kraftwerksbauer Bernhard Beck. Derzeit fehle aber das Wissen - so werde weltweit "fehlinvestiert".

Erneuerbare Energien als Schlüssel zum Überleben

Erneuerbare Energien als Schlüssel zum Überleben



Gibt es ein Dilemma zwischen Windrädern und Artenschutz? Nein, der Zielkonflikt ist marginal, wenn man sich die Alternative vor Augen führt, schreibt Anton Hofreiter im Gastbeitrag. 
VON ANTON HOFREITER

Schlappe für OB Fritz Kuhn: Keine Mehrheit für Fahrverbote im Gemeinderat - Stuttgart - Stuttgarter Zeitung

Schlappe für OB Fritz Kuhn: Keine Mehrheit für Fahrverbote im Gemeinderat - Stuttgart - Stuttgarter Zeitung



Der Gemeinderat in Stuttgart wird voraussichtlich alle Pläne für Fahrverbote ab 2018 ablehnen. Doch letztlich entscheidet das Land darüber.

Earth Day: So kannst du die Welt von deinem Sofa aus retten - Grün - bento

Earth Day: So kannst du die Welt von deinem Sofa aus retten - Grün - bento



Die Tipps für Faule sind in drei Level aufgeteilt: 
Level 1 für extrem Faule – du kannst auf dem Sofa bleiben.
Level 2 für Mittelfaule – bei diesen Aktivitäten musst du immerhin deine Wohnung nicht verlassen.
Level 3 für schon fast aktive Menschen – zeigt, was man vor der eigenen Haustür tun kann.

Umweltbewusstsein: Millennials schützen die Natur nur digital - Grün - bento

Umweltbewusstsein: Millennials schützen die Natur nur digital - Grün - bento



Warum Millennials in Sachen Nachhaltigkeit ziemlich scheinheilig sind.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...